Topiramat Durchfall

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • Katharina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo,

    Ich nehme seit 2 Wochen Topiramat, habe mit 25mg angefangen und bin jetz bei 50mg… Enddosis soll 100mg sein. Ich weiß nicht, ob es Zufall ist, aber ich habe viel, viel weniger Migräne seitdem (vorher ca 15Tage im Monat)

    aber ich habe ganz schrecklichen Durchfall…
    Bin derzeit noch mit 5 Monate altem Baby und Kleinkind zuhause, da geht das ja noch, dass ich immer mal schnell auf die Toilette muss, aber wenn ich dann wieder arbeiten gehe?!
    Deshalb meine Frage: Wird der Durchfall besser? Gewöhnt sich der Körper daran?
    Da ich 1000mg Magnesium schon lange als zusätzliche Prophylaxe nehme, habe ich „sowiso“ meist Durchfall aber eben nicht in diesem Ausmaß…

    Danke schon mal!

    Lg Katharina

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4626

    Hallo Katharina,

    herzlich willkommen hier bei uns im headbook. Schön, dass du bei uns gelandet bist.

    Ich selbst habe auch schon Topamax als Prophylaxe ausprobiert und zunächst sehr schnell eine Besserung erfahren.

    Durchfall hatte ich nicht. Aber es ist für dieses Medikament als Nebenwirkung aufgeführt. Wenn du außerdem noch 1.000 Magnesium täglich einnimmst, könnte sich die Kombi natürlich verstärkt mit Durchfall äußern.

    Bei so starkem Durchfall ist ggf. der Flüssigkeitsverlust ein Thema und muß abgeklärt werden.

    Gut möglich, dass diese NW wieder verschwindet. Ggf. könnte man auch das Magnesium runterstufen.

    Auf jeden Fall solltest du das Problem bei deinem Arzt ansprechen und eine Lösung finden.

    Alles Liebe
    Sternchen

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5699

    Liebe Katharina,

    viele Nebenwirkungen lassen nach einigen Wochen nach.

    Da du eine derart positive Wirkung auf die Migräne hast, würde ich am Topiramat nichts ändern, sondern so, wie Sternchen schon empfahl, beim Magnesium reduzieren. 600mg Magnesium sind die Dosis, für die eine Wirkung definitiv nachgewiesen ist, in deiner Situation evtl. noch weiter runter gehen.

    Gib dir mal vier Wochen und schau, wie sich alles einpendelt. Und in dieser Zeit darauf achten, dass du genügend Mineralien aufnimmst.

    Lieber Gruß
    Heika

    Mika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 16

    Hallo Katharina,

    Ich hatte das Problem zwischendurch auch mit Topi und habe auch ne Weile gebraucht bis ich es ihm zuschreiben konnte… ich nehme auch viel Magnesium und Omega 3 usw. bin dann erst mal in Sachen Öl vorsichtiger geworden aber das war es halt nicht. Nach 1-2 Wochen wurde es besser und mittlerweile (2 Monate Topi) ist alles wieder fest. Sorry! Aber du weißt wie ich es meine. ?☺️

    Viel Erfolg mit der Prophylaxe!
    Ich bin immer noch glücklich damit. Reduktion von 22 auf 9 Schmerztage aktuell, Tendenz sinkend. ??

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7533

    Guten Morgen, Katharina,

    vielleicht ist das standardmäßige schnelle Aufdosieren gar nicht nötig, und es könnte dir schon helfen, erstmal zur Dosis von 25mg zurückzugehen. Sehr Vielen reicht die Dosis dann schon für eine gute Wirkung aus, so dass sich die Nebenwirkungen beruhigen können. Auch ist nicht gesagt, dass du überhaupt bis 100mg steigern musst, also bitte nicht um jeden Preis an das starre Schema halten, nur weil der Arzt es dir so vorgegeben hat. Die Erfahrungen vieler Mitglieder sind, dass eine gute Wirkung auch bei weniger Topiramat schon eintreten kann.

    Wichtig ist, wie Heika schrieb, auf genügend Mineralstoffe zu achten, die durch den Durchfall verloren gehen. Bei Kribbeln in Händen und Füßen hilft es gut und schnell, Kalium zu substituieren. Ein paar Bananen oder andere kaliumhaltige Lebensmittel können da helfen. Und ein bisschen weniger Magnesium könnte den Darm auch schon etwas beruhigen.

    Das Ganze, darauf müssen wir hinweisen, bitte auch mit dem Arzt besprechen. Bei anhaltendem Durchfall vielleicht auch mit dem Hausarzt.
    Und noch eine sehr wahrscheinlich überflüssige Frage: stillen tust du nicht?

    Alles Gute,
    Julia

    Katharina
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2

    Vielen Dank euch allen für die schnellen Antworten.

    Ich werde es jetzt mal mit 500mg Magnesium am Tag probieren u d werde auch nichtso schnell auf 75 mg aufdosieren…
    Habe einen Tag 75mg probiert aber, da war mir dann so schlecht, und da wir jetzt ein paar Tage Urlaub fahren, wollte ich mir diese nicht mit den Nebenwirkungen vermiesen…

    @julia: nein, ich stille natürlich nicht mehr, aber danke fürs nachfragen ?

    Anna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 508

    Hallo Katharina,

    ich hatte teilbare Tabletten und habe immer nur um 12,5mg aufdosiert. Das hat es viel erträglicher gemacht.

    LG Anna

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.