Was ”triggert” eure Migräne?

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 93)
  • Autor
    Beiträge
  • Ariane Berlin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    -Hab jetzt überall gesucht ob das Thema existiert, gern darf der Inhalt
    verschoben werden, wenn es die Frage schon gab.-

    Was kann unter Umständen Eure Migräne auslösen?

    Ich fang mal an:

    bestimmte Parfüms ( JOOP Man, Gaultier Man, Poison)
    zu starker Kaffee
    Reizklima (der erste Tag an der Ostsee ist der schlimmste…)
    Tiefdruckgebiete
    Streulicht
    blaues Licht- bestimmte Leuchtstoffröhren, flackern
    Rotwein
    Serpentinenfahrten
    Duft mancher Blumenarten, z.B. Lilien
    Neuwagengeruch
    Formaldehydgestank in Billigläden
    alle Arten von Gummi-Geruch
    Verdünner und Lackausdünstungen
    Achterbahnfahrten
    🙂
    Ich bin gespannt auf eure Trigger, insbesodere Eure Kuriositäten-
    denn Humor ist, wenn man trotzdem lacht

    Lg
    Ariane

    Judith
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4

    Also bei mir sind es:

    – Alkohol
    – Stress bzw wenn der Stress nachlässt -zB der erste Tag nach einer Klausur ist eigentlich immer ein Migränetag
    – Wechselndes Wetter insbes. Sturm
    – Hitze
    – körperliche Überanstrengung
    – Vielleicht etwas kurios 🙂 : Nochmal einschlafen morgens – wenn ich einmal wach bin, muss ich aufstehen ansonsten ist Migräne vorprogrammiert.

    Wahrscheinlich hab ich noch ein paar vergessen, aber das sind auf jeden Fall die häufigsten Auslöser – führen nicht immer zu Migräne, aber schon mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit.
    Viele Grüsse,
    Judith

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28319

    Ich kann mich Ariane und Judith anschließen, allerdings triggert GsD das erneute Einschlafen keine Migräne.

    Ich brauche auch immer frische Luft, um z.B. Essensgerüche wieder aus dem Haus zu entfernen. Kochen ist kein Problem, aber wenn nach dem Essen noch alles im Haus danach riecht, bekomme ich Probleme. Deshalb bin ich zum Dauerlüfter geworden und meine Familie lacht mich deshalb aus. 😉

    Mit Menschen im Aufzug fahren, die irgendwie „riechen“, ist ein übler Trigger bei mir. Aber Treppensteigen ist sowieso gesünder…. 🙂

    minifiets
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 321

    also das mit diesen Triggern find ich ganz interessant, denn: Ich war eigentlich immer der 100% Überzeugung, dass meine Kopfschmerzen keine Migräne, sondern Spannungskopfschmerzen sind. Erst in Kiel sagte man das sei Migräne. Aber da ich ja immer dachte es seien Spannungskopfschmerzen habe ich auch keine Trigger. Außer, dass ich vom „Tasche-auf-der-Schulter-tragen“ Kopfweh bekomme, kann ich essen, riechen und tun und lassen was ich mag. Kopfweh bekomm ich unabhängig davon. Prof. Göbel und Dr. Heinze haben ja mal einen ganz interessanten Versuch zu Thema Schokolade und die damit verbundene Erwartung einer Migräneattacke gemacht. Ich will keines Falls sagen, dass ihr Euch das mit den Triggern nur einbildet, aber wer weiss, vll könnte ich auch lauter Trigger benennen, wenn ich immer gedacht hätte es sei Migräne und das die durch solche Trigger ausgelöst wird. Versteht ihr, was ich meine?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28319

    @minifiets said:
    Versteht ihr, was ich meine?

    Ich verstehe, was Du meinst. Die Trigger hatte ich allerdings schon Jahrzehnte, bevor ich überhaupt wusste, dass ich Migräne habe. Sie gehörten zu meinem Leben dazu und viele Gedanken hatte ich mir darüber nicht gemacht. Es war halt einfach so. Erst in Kiel hatte ich erfahren, dass alle meine „Spinnereien“ komplett der Migräne zuzuordnen sind.

    Jeder Mensch empfindet unterschiedlich, manchen werden bestimmte Trigger auch gar nie richtig bewusst.

    Meine Tochter ist auch eher schwer betroffen, aber so richtige Trigger (außer Stress) kann sie nicht ausmachen.

    Der Schokoloadentest war wirklich sehr interessant. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Anonym
    Inaktiv
    Beitragsanzahl: 77

    Ich kann nur wenige ausmachen.

    -anstrengende Körperliche Arbeit,wie auch schweres Tragen
    -lange anstrende Einkäufe,da scheine ich total zu verspannen mit der Zeit
    -lange Autofahrten

    Ronja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 970

    Liebe Ariane, liebe Bettina, hallo alle anderen,
    bei mir gibt es viele Trigger: Die anstehende Entspannung am Wochenende, manchmal auch schon am Freitag, zu viel Aufregung bzw. zu viel Stress zuhause oder bei der Arbeit aber auch danach die Entspannung löst Migräne aus, und abends spät ins Bett gehen, aufregendes abendliches Programm mit Feier o.ä. zur Zeit Weihnachtsfeier, lange Autofahrt, Menstruation, Hunger oder zu wenig essen, zu wenig trinken, Verschiebung der normalen Essenszeit, wenig Schlaf, Wärme am Kopf (habe einmal bei einer Erkältung unbedacht mein schmerzendes Ohr auf das Körnerkissen gelegt – ganz schlimme Attacke war die Folge), kein morgendlicher Kaffee zum Frühstück.
    Früher bekam ich Migräne, wenn zufällig mehrere dieser Faktoren gemeinsam auftraten, jetzt reicht schon einer aus, um die Attacke zu triggern. ich finde es schwieirg diese Trigger zu vermeiden. Wie macht ihr das, mit dem Wissen um die Trigger, dann diese entsprechenden Situationen angemessen zu meistern? Oft ist dies ja nicht vermeidbar z.B. das Wochenende und ich bin ja froh darüber, dass dann die Entspannung kommt.
    Die verschiedenen Gerüche lösen keine Migräen bei mir aus, diese Geruchsempfindlichkeit kommt bei mir erst im direkten Vorfelde der Migräne oder hält die ganze Attacke hindurch an.
    Kuriositäten als Trigger habe ich nicht, sondern ganz langweilig klassisch – wie im Lehrbuch.
    Und wie geht der Schokoladentest?

    Herzliche Grüße
    Ronja

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 28319

    Der Schokoladentest wurde in der Schmerzklinik Kiel durchgeführt. Der Test kommt am Ende des Films.

    Sanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 316

    Hallo Ihr

    bei mir vor allen Dingen :

    LÄRM LÄRM LÄRM

    Druck und Angst

    also wohl psychische Sachen. Ich habe aber ja eh eine Mischform. Keine echte Migräne.

    Das mit dem Schokoladenversuch hatte ich im TV gesehen und fand das spannend.

    LG sanni

    alioet
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 80

    Meine Migräne wird von dem Magenmittel Neutronenpumpenhemmern getriggert.
    Stehe vor einem Problem. Ich habe eine Magenschleimhautentzündung durch Bakterien bekommen. Die ist mit Antibiotika und Neutronenpumpenhemmern schon seit einer Woche behandelt worden.Solll die Neutronenpumpenhemmer jetzt noch 4 Wochen weiter nehmen und habe plötzlich tägliche Migräne. Vielleicht kann mir einer der Ärzte sagen ob das häufig vor kommt und was man dann einnehmen kann gegen die Magenschleimhautentzündung. Ich habe starkes Sodbrennen, was eingedemmt werden muß.

    alioet
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 80

    alioet nochmal, die Tabletten heißen natürlich Protonenpumpenhemmer.
    Weiß mir keinen Rat was ich wegen meinem Magen einnehmen soll. Aufgrund dieser Magenschleimhautentzündung sind Naproxen usw. natürlich nicht möglich.
    Ich nehme jetzt nur Triptane ein (Allegro). Aber was kann ich gegen meine Magenschleimhautentzündung tun. Die Gastrologen wissen auch nichts weil sie keine Ahnung von Migräne haben. Die Pumpenhemmer helfen mir gegen Magenschmerzen und Sodbrennen machen mir aber tägliche Migräne toll nich