Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 30 Beiträgen - 1 bis 30 (von insgesamt 169)
  • Autor
    Beiträge
  • bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Liebe Betina,

    so,nun kann ich eine Rückmeldung geben bezüglich des Topiramats. Das Medikament ,soll nach Aussage meines Neurologen, nicht für den erhöhten Wert verantwortlich sein. Statt dessen soll ich das Sirdalud absetzen, da einige Muskelentspannungsmittel auf Grund dessen vom Markt genommen wurden. Allerdings, betonte er auch das Sirdalud noch nicht „getestet“ wurde.
    Was immer das auch heissen mag………ich warte mal die nächste Blutuntersuchung ab und hoffe das sich eine Besserung eingestellt hat.

    LG Bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Danke Dir, habe gerade den Beitrag gefunden. Werde mich morgen direkt darum kümmern.
    Liebe Grüsse
    Bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo zusammen, nun hab ich doch mal eine Frage bez. der Nebenwirkungen. Habe sehr schlechte Leberwerte bekommen und bin mir nicht sicher ob es vom Topiramat kommen kann 🙁 . Weiss einer , Bettina,? da vielleicht mehr drüber?
    Liebe grüsse Bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo Christina,unter Topamax und unter der dosierung die ich nun nehme
    habe ich seltener eine Migräne,wenn sie den kommt ist sie so abgeschwächt das ich auch oft ohne Triptane auskomme.Aber Ausnahmen gibt es auch bei mir! Ich denke aber das ich nicht der Patient sein werde ,der die Einnahme beenden kann.Bei der abdosierung habe ich ja durchaus recht früh die auswirkunken zu spüren bekommen. 🙁 Um auf den Punkt zu kommen ,von August 2012 bis juli 13 als ich abdosiert hatte,und das gaaaannnz langsam,hatte ich im schnitt bis zu 16 Migränetage.Das heisst 1 Anfall in der Woche,der 3-4 Tage in der Regel dauerte,mit Triptane. Als ich wieder aufdosiert hatte auf 100mg, gings mir schon besser,und bei 125mg noch besser, ein deutlicher Rückgang der Migräne war spürbar……Nun bin ich fast bei meiner alten dosierung 150mg
    diesen Monat,wir haben den 16.10 hatte ich noch keine Kopfschmerzen.
    Also,was soll ich da noch sagen,mir hilft es und mein Doc soll nicht noch mal so ein Quatsch vorschlagen 🙂
    LG bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo in die Runde,ich nehme nun schon sehr lange das Topamax ,150 mg. Mein Doc wollte nun das ich es abdosiere, um zu sehen wie meine Migräne sich verändert hat.Ich hatte ja sehr viele Kopfschmerz tage und war heilfroh das mir das Medikament trotz Nebenwirkungen,mit denen ich klar komme, so gut hilft. Während der abdosierung die ich sehr langsam anging,wurden die Kopfschmerzen schon erheblich mehr.Die Migränetage steigerten sich auf bis zu 10 im Monat,und das ,wo ich erst bei 100mg Topamax reduziert hatte. Ich reduzierte dann noch einmal auf 75 mg ,und lies mir aber einen Termin geben in der Praxis,den auch die Auren stellten sich wieder ein.Mir war klar,das konnte nicht das Ziel sein,es ging mir schlechter als vorher,und bevor das Medikament später gar nicht mehr wirkt,würde ich lieber wieder auf dosieren. Nun bin ich schon bei 125 mg,
    habe kein Aura,set dem keinen Tag Migräne gehabt 🙂 und bin froh das es mir so gut hilft…..
    .

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo Anna,so schön ein Einzelzimmer ja ist,ich tät es wieder,habe ich mir doch zwischen durch eine Zimmernachbarin gewünscht.Somit bin ich alleine um die Schwentine gezogen,die übrigens sehr schön ist.Was das essen betrifft,jeder so wie er meint,aber ich käme nicht auf die idee nachzufragen warum manche sich den Teller so“ voll packen“ müssen.Ich denke das hat dann mit Anstand und toleranz zu tun.Und du hast recht,wichtig ist das es mir gut geht,das tut es Anna.LG bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Liebe Anna,leider sind nicht nur ein paar sachen ausgefallen,wenn ich 2 Termine an einem Tag hatte war das viel.Ich bin natürlich unterwegs gewesen,hatte ich doch genügend Zeit,aber so ganz alleine fand ich es nicht so toll es war schon langweilig.Meine Tischleute pflegten ihre Krankheit und bei jeder Mahlzeit wurde über die menge meiner Mahlzeit gesprochen,ich esse nun mal nicht viel.Also war ein miteinander nicht drin,schade.Es hat mir schon gefallen mal nichts machen zu müssen,aber ich wollte in Kiel ja etwas für meine Gesundheit tun,dazu lernen,neues ausprobieren,aber wenn nichts stattfindet was soll ich dann ausprobieren? Ich habe es nicht bereut nach hause gefahren zu sein,,habe mich hier sehr gut erholt.Es ist halt dumm gelaufen,fertig. LG bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo zusammen,nun bin ich schon 3 wochen aus Kiel zurück und würde euch gerne davon berichten.Ich war nur eine Woche in Kiel und bin vorzeitig nach hause gefahren.Der grund ist gewesen das leider Gottes so ziemlich alles ausgefallen ist worauf ich mich so sehr gefreut hatte.Nun ja,krank werden kann jeder mal,es fehlten von 4 Therapeuten leider 3 und einer alleine kann halt nicht alles machen.Somit waren die Tage sehr lang und mich haben einige Dinge vor Ort echt runtergezogen.Es ging mir überhaupt nicht gut und somit fuhr ich nach Hause.Meine Medis sind am ersten Tag direkt umgestellt worden,nehme jetzt Doxepin und Sirdalud,und ich vertrage es sehr gut.Ich habe einen erholsamen schlaf dadurch,und ich habe das Gefühl,das mich nicht alles erreicht,gelassener bin.Meine kopfschmerzen sind weniger geworden,habe fast gar keine Spannungskopfschmerzen mehr und die Migräne ist auch anders.Weit vor Kiel hat sich die Migräne schon verändert,ich denke die Wechseljahre spielen da auch eine Rolle.Meine erwartungshaltung bezüglich Kiel waren sehr hoch gewesen,hatte ich Hoffnung viel für mich rausziehen zu können,ich denke wenn ich nicht so ein Pech gehabt hätte wären sie auch erfüllt worden.Einiges was in Kiel normalerweise auf dem Plangestanden hätte aber leider ausfiel,mache ich zuhause ja schon lange,somit war es nicht neu für mich.Vieleicht fehlte nur das richtige Medikament,wo ich denke es nun zu haben.Jetzt wo nicht mehr jeden Tag Kopfschmerzen meinen Tag bestimmen,mein Kopf sich klar anfühlt,gut anfühlt,denke ich kann ich endlich auch anfangen etwas zu geniessen.Es ist sooooo schön mal schmerzfrei zu sein,ich denke das könnt ihr am besten nachempfinden,oder?An gewissen Dingen muss ich nach wie vor arbeiten,das tun wir wohl alle,denke ich und wir werdn uns zwischen durch immer wieder selbst ermahnen müssen wenn wir merken,oh…das wollte ich so ja gar nicht mehr.Ach ja,in der Klinik habe ich Ascotop zum ausprobieren bekommen,kam ich überhaupt nicht mit klar aber ich weiss ja das ich das Relpax gut vertrage,somit hab ich mein Helferchen in der Not und das ist gut so.So dies war mein Kurzbericht zur aktuellen Lage,werde weiter fleissig lesen,denn ich muss sagen hier kann man sehr viel Lernen und für sich auch umsetzten.Liebe grüsse bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Liebe Uta,ich habe Migräne mit und ohne Aura.Die Auren nahmen bei mir in den letzten 2 1/2 jahren enorm zu.Ich bin mir 100% sicher das es bei mir auf grund der überbelastung der nerven,meiner inneren angespanntheit und dem damit verbundenem innerlichen Stress zutun hatte.Sorgen und Ängste haben wohl dazu beigetragen.Seit ende Januar nehme ich wieder Topiramat und hatte seit dem keine Aura mehr,und bin darüber glücklich.Du nimmst nun seit 3 wochen Betablocker und Johanniskraut,ich denke es braucht vieleicht noch ein bischen zeit ehe man sagen kann wie es sich auf die Aura auswirkt.Ansonsten versuche auch ich mich (ich lerne noch) mit Proressive Muskelentspannung,Sport,Frischer luft,usw runterzuholen.Liebe grüsse bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo Anna,das dich das nervt glaub ich dir gerne.Da sind wir doch so bemüht auf uns zu achten und es“ erwischt“ uns trotzdem immer wieder.Ich hatte diese Woche auch wieder Miggi,und es kotzt mich einfach nur noch an,mir wird dann auch alles zuviel.Antworten ,habe ich wie Denise auch nicht gefunden.Versuche dir nicht jetzt schon gedanken zu machen was in 2 wochen ist,damit stresst du dich doch,oder?Ich wünsche dir das deine Migräne für diesen monat fertig ist,und du eine schöne zeit in Berlin hast.Liebe grüsse bella

    bella
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 170

    Hallo Rail,typisch Migräniker sag ich mal“Ich hab mir sorgen gemacht die ganze nacht….“ aber es hat sich doch zum guten gewendet,und alles ist gut.Nun kannst du beruhigt deinen aufenthalt in der Klinik angehen,liebe grüsse bella