• Liebe Catingrid,

    das mit den Nebenwirkungen und dem Abbruch von Ajovy tut mir sehr leid. Ich bin wahrscheinlich wie du chronische Migränikerin beim Xsten Versuch und weiß, wie sich das Loch anfühlt. Ich(54 Jahre) habe immer noch die Hoffnung, dass es mit dem Ende der Wechseljahre besser wird – ich weiß nicht, ob das auch Deine Trigger sind.…[Weiterlesen]

  • Hallo Matthias,

    vielen Dank für Deinen Bericht, der macht mir Mut. Nach meinen Erfahrungen mit Aimovig habe ich keine Wunder von Ajovy erwartet, habe jetzt aber auch seit zehn Tagen keinen richtig schweren Anfall mehr gehabt, zwar immer mit Druck und Schwindel zu tun, aber auf einer Skala von 1-10 allenfalls eine 1-2 und bin auch seit zwei…[Weiterlesen]

  • Hallo MiRi,

    mein Arzt meinte, man müsste mal so 4-5 Monate ausprobieren. Das scheint mir plausibel, wenn der Wirkstoff eine Halbwertszeit von einem Monat hat. In dem Forum für Aimovig haben etliche Teilnehmer das ja mal explizit für Aimovig berechnet. Die Berechnung müsste sich auch auf Ajovy übertragen lassen. Ich glaube allerdings, dass der…[Weiterlesen]

  • Hallo zusammen,

    Ich habe am 23. Juni das erste Mal Ajovy (einfache Dosis) gespritzt. Die Handhabung ist m.E. weniger schmerzhaft als das Aimovig (mein Mann hat mir die Spritze im Bauchbereich gesetzt, kurz und beherzt). Kurz nach der Injektion hatte ich ein brennendes Gefühl im Oberkörper, was sich aber binnen Minuten zurückgebildet hat. Die Mi…[Weiterlesen]

  • Hallo zusammen,

    ich bin schon lange stille Mitleserin dieses Forums und danke allen, die ausführlich über ihre Erfahrungen mit dem neuen Medikament schreiben. Ich finde auch die professionelle Moderation dieses Austausches durch Bettina Frank hervorragend- auch dafür herzlichen Dank!

    Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, selbst zu sc…[Weiterlesen]

  • Ellen wurde ein Mitglied vor 2 Monaten, 3 Wochen