• hallo zusammen wollte kurz berichten, was bei meinem arzt-termin von heute nachmittag rausgekommen ist betreffend den nebenwirkungen von cymbalta. also mein arzt meint auch, dass die nebenwirkungen bei mir paradox aufgetreten sind, eigentlich sollten die am anfang einsetzen und sich mit fortlauf der einnahme abschwächen. wenn sie wie bei mir erst…[Weiterlesen]

  • ja, ich hatte wirklich glück und bin über einen notfalltermin am wochenende auf meinen hausarzt gekommen, musste wohl so sein . bei uns in der schweiz haben wir das mit dem budget zum glück nicht und ich kann auch bei meinem hausarzt immer alle medis holen, die ich brauche, ein anruf genügt und einen halben […]

  • hallo bettina das werde ich machen. mein neurologe hat eben die stelle gewechselt und ist etwas weit weg von mir. bei uns im ort eröffnet aber spätestens im frühjahr (je nach bauabschluss schon im winter) eine neurologische gemeinschaftspraxis mit drei neurologen. sobald diese eröffnet ist, werde ich da einen termin machen, denn einer der dreien […]

  • hallo bettina ich lerne so viel neues hier… ich wusste gar nicht, dass man prophylaxen überlappend nehmen kann. ich persönlich würde es als nächstes ja gerne einmal mit dem amitriptylin probieren. in der minimaldosis sind anscheinend schon gute erfolge zu erzielen und die nebenwirkungen auch gering. na schauen wir einmal, ich gehe ja zum „normalen“ […]

  • hallo bettina vielen dank für deinen schnellen rat! ich habe beim arzt angerufen und kann morgen nachmittag vorbeigehen, um das ganze zu besprechen. also hoffentlich nur noch eine nacht, die ich fast schlaflos verbringen muss . bin ja einmal gespannt, was der vorschlag ist, denn wie soll es auch anders sein, in drei wochen fahre […]

  • hallo zusammen ich habe ein frage zu cymbalta und hoffe, dass mir jemand von euch vielleicht weiterhelfen kann. anfangs august habe ich von meinem arzt cymbalta verschrieben bekommen, da ich das venlafaxin überhaupt nicht vertragen habe. erst habe ich eine woche 30mg genommen und dann auf 60mg erhöht. die 60mg nehme ich jetzt seit 4,5 […]

  • ah das klingt ja interessant, diese pille schein auch kein östrogen zu enthalten, wie wir migräniker ja nicht nehmen dürfen. und alle 3-4 monate eine woche flachliegen ist mir lieber, als jeden monat:) ich habe leider nur wieder das problem, dass ich die in der schweiz nicht finde, weiss jemand, ob es die da gibt […]

  • hallo regenbogen darf ich da vielleicht nachfragen, was du für eine pille nimmst? ist es ein normales kombipräparat oder ein reines gestagen? ich nehme ja zur zeit die cerazette in doppelter dosis (damit ich keine schmierblutungen habe) und komme damit aber nicht so richtig klar. als enorme erleichteung empfinde ich jedoch, dass ich nicht mehr […]

  • hallo zusammen so nach lange herumtelefoniern hätte ich einen arzt gefunden, der infiltrationen macht (ist rheumatologe), hat aber leider erst nach den ferien einen termin und er sagt, dass C0 + C1 gar nicht infiltriert werden können. ist das so? er will mir jetzt (nach den ferien) c2/C3 infiltrieren und sagt, dass das nach oben […]

  • hallo zusammen lyrica werde ich in den fall auf meine liste der noch zu probierenden medis schreiben. ist das denn besser geeignet für die therapie, als das venlafaxin, das ich als nächstes ausprobieren soll? bettina; diese kortison spritzen, werden die in die kopfgelenke gemacht und hat das keine nebenwirkungen. bzw. kann das den schmerz nicht […]

  • doro
    ah das klingt ja interessant… was für problem hatte deine nichte denn, wenn ich das so frech fragen darf. meine ärztin behauptet nämlich nach wie vor steif und fest, dass es nicht von der cerazette kommen könne.

    lg – gizmo

  • Loua ist lyrica ein schmerzmittel oder was ist das genau? Botox geht bei mir eben nicht, da wir das hier in der schweiz alles aus eigener tasche bezahlen müssen und eine behandlung kosten zwischen chf 600-1000. so viel geld habe ich leider nicht übrig, um den versuch im nacken damit zu starten. helfen könnte es […]

  • gizmo schrieb zum Forumthema