• Schwarzmarkt?

  • Ok. Verstehe. Das ist natürlich verzwickt.

    Ich würde kurz bei der Hotline von Novartis anrufen, dann weißt du es sicher. Nicht, dass du das umsonst wegtust.
    Sonst könnte dein Arzt es vielleicht noch jemand anderem geben. Wär ja schade drum.

  • Die Info direkt vom Hersteller dazu ist: Aimovig ist bei Raumtemperatur, 25 Grad, bis zu 14 Tage haltbar.
    Das ist bei deren Hotline grad die Nummer Eins Frage, wegen der Urlaubszeit.
    Du kannst also ganz beruhigt sein, wenn du die nicht grad auf der Heizung liegen hattest, ist alles gut.

  • Hallo Heika,

    genauso ist es bei mir auch. Die Migräne hat sich verändert und ist nicht mehr so klar bilderbuchmäßig definiert wie früher.

    Deswegen habe ich immer wieder Kommunikationsprobleme mit meiner Schmerztherapeutin, die mich (so ist mein Gefühl) für eigensinnig hält, weil ich weiterhin darauf bestehe, Migräne zu haben, obwohl mein Sch…[Weiterlesen]

  • Hallo Noelle,

    das ist ein guter Hinweis mit dem Melden der Nebenwirkungen an die Hersteller, finde ich.

    Ich habe für meinen Blog Artikel sowohl zu Aimovig als auch zu Emgality geschrieben und beide Male mit den Herstellern direkt dafür Kontakt aufgenommen, die haben mir das auch so erklärt.
    Ich war nämlich auch davon ausgegangen, dass die For…[Weiterlesen]

  • Hallo Jacky,

    Aimovig blockiert den Rezeptor für den CGRP Botenstoff, damit der nicht „andocken“ kann. Die anderen drei Mittel die noch kommen, so auch Emgality, wirken direkt auf den Botenstoff CGRP.
    Damit werden all diese Medikamente (es sind übrigens keine Impfstoffe :-), der Begriff „Impfung“ wurde benutzt um die neuartige Wirkweise zu i…[Weiterlesen]

  • Ja, ich fühle da tatsächlich auch mit meinen Ärzten.

    Ich hab bei Novartis so genau direkt nachgefragt, weil meine liebe, mich immer über das normale Maß unterstütztende Ärztin, mir Aimovig gerne verschreiben würde. Sie traut sich aber nicht, denn die KV hat ihr auf Anfrage davon abgeraten, das Medikament grundsätzlich zu verschreiben.
    Ihre Pr…[Weiterlesen]

  • Novartis hat mit einigen Krankenkassen Rabattverträge ausgehandelt, die es für die Ärzte sicherer machen sollen, Aimovig zu verschreiben. Die Techniker Krankenkasse ist da dabei und noch zwei, drei andere.
    Verträge mit weiteren Krankenkassen sind noch nicht durch, aber in Verhandlung.

    Das heißt jetzt wiederum auch nicht zwangsläufig, dass der A…[Weiterlesen]

  • Liebe Ilona,

    ich bin grad ganz betroffen von deinem Beitrag. Das ist sicher schwer auszuhalten für dich und tut mir total leid!
    Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du, obwohl du schon dreimal in Kiel warst, noch keine wirksame Akut-Medikation gefunden? Das ist ja bitter.

    Eigentlich liegt ja hier der Fokus auf Aimovig, aber ich möchte es t…[Weiterlesen]

  • Danke Ruth 🙂
    Ich bin vielleicht etwas empfindlich, was das Thema angeht.

    Ich bin selber nicht berentet, war aber mal längere Zeit krank geschrieben und bin dadurch mit den Thema Reha, Rente, Gutachtern und so weiter sehr nah in Berührung gekommen und auch mit vielen anderen Leidensgenossen, die diese Themen beschäftigen. Die hatten alle so vi…[Weiterlesen]

  • Hallo Bettina,

    unser Beiträge haben sich auch überschnitten 🙂
    Ich hatte mich auf die Antwort von SteffiN an Jasmin bezogen und nicht auf Deine Antwort. Deswegen sah das komisch aus.

  • Ich denke jeder hat sein eigenes persönliches Ziel und man tut sich da mit Vergleichen keinen Gefallen.
    Mein oberstes Ziel wäre immer zuerst die Wiederherstellung der Lebensqualität. Für jemand anderes ist es vielleicht am Wichtigsten wieder möglichst viel arbeiten zu können und das ist auch o.k.
    Aber ich würde mir immer wünschen, dass andere…[Weiterlesen]

  • Ja, Pepita, so mache ich es auch. Wenn wir in den Urlaub fliegen, dann immer nur mit drei Wochen Aufenthalt.

    Und an Elfe:
    Mastzelleninstabilität, das klingt ja sehr interessant. Das muss ich gleich mal nachschlagen. Mir geht es nämlich auch auf jedem Transportweg so schlecht. Komme mir da auch immer wie ein Weichei vor, besonders wenn ich g…[Weiterlesen]

  • Hallo Alle,

    Ich hab auch auf jedem Flug ne Migräne, selbst wenn ich mich ganz entspannt fühle. Meine Vermutung ist, dass es was mit dem Luftdruck zu tun hat…? Und dann kommen natürlich noch die Klimaanlagen in den Flughäfen und im Flugzeug selber dazu.
    Ich hab schon viele Tricks beim Reisen ausprobiert, aber ich hab auf jedem Weg ne Migräne.

  • Liebe lili,

    ich freue mich für Dich und drücke Dir die Daumen!
    Ich habe gerade vier Migränetage hinter mir, die ich ohne jedes Mittel aushalten musste, aber jetzt ist es erstmal geschafft und die Sonne scheint. Möchte Dir deswegen ein bisschen positive Energie für den Tag rüberschicken, damit Du trotz dickem Kopf gut durchkommst.
    Du stehst ja zi…[Weiterlesen]

  • Ja, das hoffe ich, dass die Info weiterhilft und so diejenigen, für die es gut in die aktuelle Situation passt, das Medikament bekommen können.

    Wie Bettina schon richtig sagt, mit vorschnellen Infos muss man aufpassen und ich möchte hier auf keinen Fall für Verwirrung sorgen.
    Ich habe nur auch irgendwie die Hoffnung, dass wenn es eine Dis…[Weiterlesen]

  • Danke fürs Willkommenheissen 🙂

    Also man (Novartis) hat es mir so erklärt: die Studien, die für die Zulassung des Medikaments erforderlich sind, sind natürlich schon durch, damit die Nebenwirkungen und Wirksamkeit belegt ist.
    Aber die Studien, die den Zusatz-Nutzen von Aimovig gegenüber den schon bekannten Prophylaxe Medikamenten belegt, sind…[Weiterlesen]

  • Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier, zumindest als „Aktive“ denn lesend bin ich schon ganz lange dabei.
    Ich hab auf diesen Seiten viel Trost und Hilfe gefunden, besonders in den ganz schlechten Zeiten. Vielen Dank Euch Allen und ganz besonders Bettina, du bist wirklich eine Heldin!

    Ich war selber vor 12 Jahren in der Klinik in Kiel und habe mich,…[Weiterlesen]

  • Nina wurde ein Mitglied vor 7 Monaten, 2 Wochen