• D.h. Halbwertszeit, weil in dieser Zeit noch die Hälfte übrig ist.
    Bei Aimovig sind das 28 Tage, d.h. nach
    1ner Halbwertszeit 50%, nach
    2 Halbwertszeiten 25%
    3 Halbwertszeiten 12,5%
    4 Halbwertszeiten 6,25%
    5 Halbwertszeiten 3,125%

    Bei Aimovig also nach 3×28 Tagen 12,5% * 140mg = 17,5 mg,
    nach 5×28 Tagen 3,125% * 140 mg = 4,375 mg.

    Nach 3 M…[Weiterlesen]

  • Liebe Katrin,

    das ist nun alles Spekulation, da die Erkenntnisse fehlen.

    Wenn man aber spekulieren will kann man auch so argumentieren:
    Aimovig wird über ca. 5 Monate abgebaut. Ajovy baut sich in dieser Zeit genauso exponentiell auf.
    D.h. es gibt nie ein doppelt so viel, so viel wie wegfällt kommt auf der anderen Seite hinzu. Das gleicht sich a…[Weiterlesen]

  • Bettina, das ist alles richtig und Vorsicht ist immer angebracht.
    Schön wäre es, wenn man Vorsicht dann auch mit Vorsicht begründet und nicht als medizinischen Fakt.
    Denn genau diese Anekdoten der Patienten sind aktuell das Einzige, das die Medizin dazu hat.
    Ich plädiere weder für das eine noch für das andere, manchmal darf man einfach auch zugeb…[Weiterlesen]

  • Sorry, aber genau das macht für mich keinen Sinn, denn es fehlt jedes wirkliches Argument.
    Wollte man warten bis Aimovig ausgeschlichen wurde, bräuchte das min. 5 Monate. Das Einschleichen von Ajovy dauerte dann auch nochmals 5 Monate. Und genau das müßte man tun, wenn wieder alles „normal“ funktionieren soll.

    Es gibt inzwischen zahlreiche Ber…[Weiterlesen]

  • Bettina, mit was ist das zu begründen, dass man zwischen den Antikörpern mehrere Monate aussetzen soll? Ich kann dazu absolut nichts finden.
    Sowohl mein Neurologe als auch Schmerztherapeut haben bereits mehrfach direkt, d.h. im normalen Turnus von 1 Monat von Aimovig auf Ajovy umgestellt.
    Ich habe das auch so gemacht und kann nur positives z…[Weiterlesen]

  • Genau deshalb musste ich Aimovig absetzen.
    Nach zwei Tests auf Infarkt ging das gar nicht mehr.
    Steht auch weiter oben irgendwo.

    Ich bin direkt 30 Tage danach auf Ajovy umgestiegen.
    Aktuell nach 6 Monaten keinerlei dieser Nebenwirkungen.
    Ajovy hat zudem nochmals eine beträchtlich bessere Wirkung.