Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Moni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Ich hätte gern Menü 1 (vegetarisch).

    Moni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Hallo, ich bin ab 26.7.18 in der Schmerzklinik und möchte versuchen, auch am Forentreffen teilzunehmen. ? LG Moni

    Moni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Ich habe auch die anderen Triptane ausprobiert, aber Sumatriptan wirkt bei mir einfach am besten. Ich nehme dann lieber Naproxen dazu ein.

    @ Heika Ist es bei Dir mit der Müdigkeit besser geworden? Ich habe wirklich Angst, dass das nicht besser wird und sich bei einer höheren Dosis noch verschlimmert. Ich kann mich auch nicht mehr wach halten, wenn die Müdigkeit kommt und schlafe ganz oft plötzlich ein.

    Moni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5

    Danke für die nette Begrüßung. 🙂

    Momentan nehme ich noch 5 mg Flunarizin täglich. Mein Neurologe ist zwar der Meinung, dass ich höher dosieren kann, ich trau mich aber nicht, weil ich wirklich sehr müde davon werde. Ich habe die Einnahme nun schon auf den Abend verlegt und komme trotzdem tagsüber kaum hoch oder schlafe einfach ein (also auch während ich mich z.B. unterhalte, kann es passieren, dass es mir die Augen zuzieht, was mir dann einfach nur peinlich ist). :/

    Ein Migränetagebuch führe ich, die 10/20 Regel versuche ich einzuhalten. Im Juli und auch jetzt im August war mir das aber nicht möglich.

    Ich bin seit Mitte Februar krankgeschrieben und hatte im Februar auch eine Medikamentenpause. Der Vorteil an der Krankschreibung ist, dass ich – je nach Schmerzintensität – häufig meine Migräne „ausliegen“ kann. Also Kühlakkus, Augenmaske und ab ins Bett. Jedoch neige ich schon häufig zum Griff nach Sumatriptan und muss mich dann zwingen, die 10/20 Regel zumindest größtenteils einzuhalten. Außerdem ist die Krankschreibung keine Dauerlösung für mich, ich möchte gerne wieder arbeiten und habe deshalb auch eine Reha beantragt, bisher aber noch keinen Bescheid erhalten.

    Auf ausreichendes Trinken und eine ausgewogene Ernährung achte ich. Der Schlaf-Wach-Rhythmus ist bei mir aus o.g. Grund zur Zeit gestört. Mit Entspannungstechniken (PMR, Yoga) hatte ich bisher keinen Erfolg.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)