• Ja, das stimmt. So steht es auch im Beipackzettel.

  • Hallo Birgit,
    Ich bin aktuell noch am stillen (voll).
    Die Migräne kam bei mir ca. 1 Monat nach Entbindung zurück.

    Neben der üblichen Hausmittel (Minzöl, Magnesium,…), die du favorisieren solltest, nehme ich sumatriptan.
    Immer direkt nach dem stillen, damit möglichst viel wieder abgebaut ist bis zum nächsten stillen.
    So hatten die Ärzte…[Weiterlesen]

  • Süße 5 Wochen sind es morgen 🙂

  • Hi Julie,
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Flunarizin gemacht.
    Neben topamax das einzige was geholfen hat.
    Bei Flunarizin hatte ich allerdings bis auf Appetitlosikeit und Gewichtsverlust keine weiteren Nebenwirkungen. Bei topamax waren es deutlich mehr.
    Die Nebenwirkungen sind bei Flunarizin nach absetzen schnell wieder weg gegangen.

    Botox…[Weiterlesen]

  • Hi Julie,

    Keine Panik, bei mir hat das Cortison erst am dritten Tag die volle Wirkung gezeigt.

    Ich persönlich hätte an deiner Stelle ein Triptan genommen. Ich bin aber auch nicht anfällig für MÜĶ. Wenn ich mal einen Monat 11 oder 12 Triptane genommen habe und sonst normal 8 – 10, war das bei mir kein Problem.
    Aber das weißt du selber besser…[Weiterlesen]

  • Hi Anja,
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft!!!
    Ich hoffe sehr, dass deine Migräne schnell besser wird und vielleicht sogar weg bleibt!
    Ich habe in meiner Schwangerschaft immer abgewägt, was besser für das Kind ist… Ich denke eine Mama, die 4-5 Tage leidet, ist viel schlimmer als eine sumatriptan zu nehmen. (Ohne es zu übe…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,
    es ist mal wieder Zeit für einen Zwischenstand.

    kurz vor Beginn des 6 Schwangerschaftsmonats, war die Migräne dann tatsächlich vollständig weg. (Zeitgleich mit meiner Schwangerschaftsübelkeit).

    Mittlerweile ist unsere kleine Lilly geboren und ist jetzt gute 2 Wochen alt.
    Zum Glück klappt es auch mit dem Stillen ganz prima…[Weiterlesen]

  • Liebe Angie,
    das hört sich ja fürchterlich an.
    Ich denke das Absetzten ist erst mal eine gute Idee.

    Und so schwer es dir fällt…. aber wenn es dir so schlecht geht, solltest du vielleicht wirklich ins Krankenhaus gehen.
    Dort kann man dir unter Beaufsichtigung Medikamente geben, die dir helfen werden.

    Hast du hier auf der Website schon mal di…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben!
    Ich dachte es ist mal wieder Zeit für einen Zwischenstand. =)
    Ich bin jetzt im 5. Monat schwanger und langsam wird der Bauch immer größer….

    Leider bin ich sehr doll von Übelkeit und Erbrechen geplagt und es wird leider auch nicht besser.
    Aber dafür sind die Migräneanfälle massiv zurück gegangen.
    Letzten Monat hatte ich nur 2 A…[Weiterlesen]

  • Oh Bettina,
    Du sprichst mir aus der Seele.

    Hatte neulich auch so einen Guten.
    „Meine Schwester war bei einer Familienaufstellung, seitdem hat mein Sohn keine Migräne mehr.“

    Oder
    „Warst du schon mal beim physiotherapeuthen? Vielleicht ist ja nur ein Wirbel raus.“

    Herrlich! Die meisten meinen es ja nur gut. Aber innerlich muss man schon…[Weiterlesen]

  • Ich freue mich so über euer Feedback.
    Tut wirklich gut zu wissen, dass man nicht alleine ist und immer jemanden hat der sich mit einem freut oder auch mal mit leidet.

    Ihr seit so toll!!!
    Danke!!!

    Liebe Grüße
    Sonja

  • Hallo ihr Lieben,
    nach 5 Monaten kann ich nun meinen positiven Schangerschaftstest verkünden.
    Wir haben es gestern erfahren und ich kann es noch gar nicht fassen.

    Wir freuen uns sehr.

    Mit meinem Hausarzt habe ich schon über das Thema Migräne in der Schwangerschaft gesprochen.
    Eine Sumatriptan im absoluten Ausnahmefall geht in Ordnung, sollte ab…[Weiterlesen]

  • Lieben dank für eure Antworten.
    Das wäre wirklich ein Ding, wenn die Pille bei mir die Migräne verstärkt hat. Ich nehme die seit ich 14 bin. Mit 16 hat die Migräne angefangen. jetzt bin ich 30.Ich habe zwischendurch auch mal andere Pillen probiert, sie aber nie ganz weggelassen. Mittlerweile habe ich mich auch nicht mehr getraut es zu vers…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,
    es gibt mal wieder ein paar positive Entwicklungen bei mir zu berichten.

    Die Pille habe ich Anfang September abgesetzt. Im September und Oktober ging es mir dann sehr schlecht.
    Ich hatte 20-25 Migräneanfälle im Monat.
    Ich habe aber auch gemerkt, dass es mir ohne Magnesium irgendwie besser geht.
    Immer wenn ich das vergessen h…